Navigation überspringen

Das ITB trauert um PD Dr. Rainer Bremer

01.02.2017
Am 23. Januar 2017 verstarb nach schwerer Krankheit unser langjähriges Mitglied PD Dr. phil. Rainer Bremer. Schon 1992 nahm er seine Tätigkeit im Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen auf. Seit 2002 fungierte er als Abteilungsleiter – zuletzt für die Abteilung »Internationale Berufsbildung, Innovation und Industriekultur«.
PD Dr. phil. Rainer BremerPD Dr. phil. Rainer Bremer

Rainer Bremer war eines der »Urgesteine« des ITB, der das Profil des Instituts über 25 Jahre lang in Forschung und Lehre wie kaum ein anderer in vielfältiger Weise mitgestaltet und geprägt hat. Eines seiner vordringlichsten Anliegen war es, aus kritischer Distanz zu zahlreichen Entwicklungen in den Bereichen beruflicher und allgemeiner Bildung nicht nur Alternativen zu entwickeln, sondern diese auch umzusetzen. Im Rahmen von zahlreichen nationalen und internationalen Projekten und Modellversuchen, aber auch bei seinen vordergründig zweckfreien Forschungsvorhaben ging es ihm vor allem darum, die Berufsausbildung in Unternehmen und Berufsschulen weiter zu entwickeln. Dabei konnte sich Rainer Bremer nicht nur auf seine zahlreichen Kontakte zu betrieblichem und schulischem Ausbildungspersonal stützen, sondern ebenso auf Bildungsexperten in öffentlichen und privaten Institutionen beruflicher Bildung weltweit.

Rainer Bremer war aufgrund seines umfangreichen Wissens, das weit über den Rahmen beruflicher Bildung hinausging, anerkannt und zugleich ein bevorzugter Gesprächspartner. Gefragt war er auch, weil er stets offen und direkt zum Ausdruck brachte, wie er über Dinge dachte; Opportunismus war ihm über alle Maßen fremd.

Rainer Bremers nicht selten unbequeme Antworten auf drängende Fragen, sein Scharfsinn, aber auch sein – zuweilen bissiger – Humor, werden uns fehlen.

Wir sind dankbar, dass er uns so lange Zeit begleitet hat und werden ihn in bleibender Erinnerung behalten.