Navigation überspringen

ITB – Kolloquium: „Medienpädagogische Kompetenz von betrieblichem Ausbildungspersonal – Ergebnisse aus einer Online-Befragung“

Die Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien zur Initiierung und Unterstützung beruflicher Lehr- und Lernprozesse sind umfassend und vielfältig. Betriebliches Ausbildungspersonal ist mehr denn je gefordert, sich gezielt mit den Möglichkeiten einer durch digitale Medien gestützten Berufsbildung auseinanderzusetzen. Das BIBB-Forschungsprojekt „Digitale Medien in der Berufsbildung – Medienaneignung und Mediennutzung in der Alltagspraxis von betrieblichem Ausbildungspersonal“ (DiMBA) untersucht, wie betriebliches Ausbildungspersonal digitale Medien für die alltägliche Aus- und Weiterbildungspraxis auswählt, wie es diese Medien anwendet und welchen Unterstützungsbedarf es dabei sieht. Unter Verwendung des Modells medienpädagogischer Kompetenz, das bereits im Rahmen eines ITB-Kolloquiums im Februar 2016 vorgestellt wurde, wurde eine Online-Befragung mit mehr als 500 Ausbilder/innen durchgeführt.
Veranstaltungsort:

Institut Technik und Bildung
Am Fallturm 1
Eingang A, Raum 2.07

Externe Gäste werden um Anmeldung per E-Mail gebeten unter der Adresse:
anmeldung.itb@uni-bremen.de
Termin: 05.04.2017 - 15:00 – 17:00 Uhr
Veranstalter:
Prof. Dr. Falk Howe, ITB – Universität Bremen (Moderation)
Dr. Marion Brüggemann, Institut für Informationsmanagement Bremen – Universität Bremen und Michael Sander, ITB – Universität Bremen (Referent/innen)
Im Rahmen des Kolloquiums werden unter Darlegung des methodischen Vorgehens ausgewählte Ergebnisse aus der Online-Befragung präsentiert. Darüber hinaus wird in einem Fazit zur Diskussion gestellt, welche Konsequenzen sich aus den Untersuchungsergebnissen für die Ausbildung von betrieblichem Ausbildungspersonal ergeben.