Vom Berufswahlpass zur berufswahlapp

Autoren
Brüggemann, Tim; Driesel-Lange, Katja; Eisenbraun, Karolin; Epker, Manuel; Gehrau, Volker; Howe, Falk; Klein, Iris; Schall, Melanie; Staden, Christian; Weyer, Christian; Zaynel, Nadja
Erscheinungsjahr
2020
Zusammenfassung
Der Berufswahlpass besteht bereits seit ca. zwei Jahrzehnten und hat als papierbasirtes Portfolio-Instrument in der Vergangenheit seinen Weg in viele Curricula der Bundesländer gefunden. In der Schulpraxis wird der Berufswahlpass seither im berufsorientierenden Unterricht und darüber hinaus eingesetzt. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung – insbesondere auch der Lebenswelten von Schüler*innen – stellte sich jedoch in der Vergangenheit immer wieder die Frage, wie das traditionelle Verständnis des Berufswahlpass-Ordners als analoges Portfolio modernisiert werden kann und zukünftig insbesondere die Potenziale digitaler Medien für das Lehren und Lernen in der Beruflichen Orientierung nutzbar gemacht werden können. Diese Vision liegt dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Berufswahlpass 4.0“ zugrunde, dessen Ziel es ist, ein innovatives, gebrauchswertorientiertes, nachhaltig einsetzbares, wirksames und erprobtes E-Portfolio-Konzept zu gestalten, das in der didaktischen Dimension eine Weiterentwicklung des Berufswahlpasses darstellt und in der technischen Dimension die Potenziale digitaler Medien konsequent und didaktisch begründet berücksichtigt. Damit soll ein Beitrag zur Förderung von Berufswahlkompetenz, zum Einsatz digitaler Medien in der Schule sowie zur E-Portfolio-Arbeit als Mittel zum selbstorganisierten und eigenverantwortlichen Lernen geleistet werden. Im Projekt entsteht als Kernprodukt die so genannte „berufswahlapp“, die perspektivisch als digitales Pendant zum Berufswahlpass-Ordner in der Schulpraxis zum Einsatz kommen wird.
Verlag
Bremen: Universität Bremen and ITB
Seiten
45
Band
72
Begutachtet?
Ja
scroll-top