Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Gessler

Stellvertretender Sprecher und Abteilungsleiter
Telefon (Büro):
  • +49 421 218-66330
Fax:
+49 421 218-98 66330
Anschrift
Universität Bremen
Institut Technik und Bildung (ITB)
Am Fallturm 1
28359 Bremen
Raum:
  • 2.12

Profil

Curriculum Vitae

  • 1988 – 1991: Duales Studium der Betriebswirtschaftslehre (Dipl.-Betrw. BA) in Heidenheim und Ulm.
  • 1992 – 1997: Studium der Erziehungswissenschaft (Dipl.-Päd.) in Freiburg und Straßburg.
  • 1993 – 1996: Seminarleiter am Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft, Stuttgart/Bleibach
  • 1998 – 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Erziehungswissenschaft, Lehrstuhl für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, RWTH Aachen (Promotion: 2003)
  • 2005 – 2010: Juniorprofessor für Berufliche Bildung und Berufliche Weiterbildung (W1), Universität Bremen
  • seit 2006: Abteilungsleiter, Institut Technik und Bildung (ITB), Universität Bremen
  • seit 2009: Mitglied des Vorstands, European Research Network in Vocational Education & Training (VETNET), European Educational Research Association
  • seit 2010: Professor für Berufliche Bildung und Berufliche Weiterbildung (W3), Universität Bremen
  • 2011 – 2015: Sprecher, Institut Technik und Bildung (ITB), Universität Bremen
  • 2014 – 2016: Deputy Lead Convener, International Research Network "Internationalisation in Vocational Education and Training", World Education Research Association
  • 2011 – 2016: Link Convenor, European Research Network in Vocational Education & Training (VETNET), European Educational Research Association
  • seit 2017: Lead Convener, International Research Network in Vocational Education & Training (IRNVET), World Education Research Association
  • 2017, 6. Mai: Verleihung der Ehrendoktorwürde, Dr. honoris causa (Dr. h.c.), University of South Florida (USF), USA
  • Guest Professor in China (2006), Bolivien (2009-2011), Kolumbien (2011), Costa Rica (2012), Schweden (seit 2012), Guatemala (2013), Mexiko (2014), China (2016)

Funktionen

  • Leitung der Abteilung Lernen, Lehren & Organisation, Institut Technik und Bildung (ITB)
  • Leitung Prüfungskommission WKE Erwachsenenbildung
  • Leitung der Sozietät Berufliche Fachrichtungen (gemeinsam mit Dr. Michael Kleiner, Landesinstitut für Schule, Bremen)
  • Stellvertr. Sprecher, Institut Technik und Bildung (ITB)
  • Stellvertr. Leitung des Bachelor- und Master-Prüfungsausschusses Erziehungs- und Bildungswissenschaften (B.A./M.A.)
  • Stellvertr. Leitung der Lehrgebietseinheit Erziehungs- und Bildungswissenschaften (B.A./M.A.)
  • Stellvertr. Leitung des Gemeinsam beschließenden Ausschusses Lehramt an beruflichen Schulen (B.Sc./M.Ed.)
  • Mitglied des Fachbereichsrats FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • Mitglied der Studienkommission FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften 
  • Mitglied des Bachelor- und Master-Prüfungsausschusses Berufliche Bildung / Lehramt an beruflichen Schulen (B.Sc./M.Ed.)
  • Beauftragter für internationale Angelegenheiten FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften 
  • Beauftragter für die Anerkennung bildungswissenschaftlicher Anteile, Lehramt an beruflichen Schulen (M.Ed.)

Sessions

2018

  • Gessler, Michael: „Formación Profesional (dual) en Europa: ¿una visión que se convierte en realidad?“. Keynote. Conference: La Formación Profesional de Navarra: Hacia un nuevo modelo de centro y el reto de la FP dualGobierno de Navarra y Fundación Bankia por la formación Dual, Pamplona (Spain), 22 Juni 2018. 
  • Freund, Larissa; Gessler, Michael; Peters, Susanne: Wissenschaftliche Begleitung der BMBF-Förderinitiative Berufsbildung International, ITB-Kolloquium, Bremen (Germany), 13 June 2018.
  • Baumann, Fabienne-Agnes, Freund, Larissa; Gessler, Michael; Peters, Susanne, Vossiek, Janis: „1. Fachforum Geschäftsmodellentwicklung“, Chair/Presenter, Berufsbildung International, BMBF und DLR, Bonn (Germany), 28-29 May 2018.
  • Gessler, Michael:  „Establishment of a national VET system in Namibia: Progress and Pitfalls“. Presenter. Stockholm International Conference on Vocational Education and Training, Stockholm (Sweden), 8 May 2018.
  • Gessler, Michael: „Equity, Inclusion and Diversity“. Chair/Discussant, Stockholm International Conference on Vocational Education and Training, Stockholm (Sweden), 7 May 2018.
  • Gessler, Michael: „VET in the 21st century – Future trends and priorities“. Expert Workshop. European Centre for the Development of Vocational Training (CEDEFOP), Thessaloniki (Greece), 20-21 February 2018. 

2017

  • Gessler, Michael: „Development of a Common European Research Agenda for Vocational Education and Training“. Organizer and Chair. European Vocational Skills Week. European Commission. Brussels (Belgium), 22 November 2017. 
  • Gessler, Michael: „Do National Qualifications Frameworks (NQF) Make a Difference – How to Measure and Evaluate Impact of NQFs?“ Experts Workshop. European Center for the Development of Vocational Training (CEDEFOP). Thessaloniki (Greece), 9-10 November 2017.
  • Gessler, Michael: „Internationalisation of Vocational Education and Training“. Keynote. Kick-off Conference of the Federal Funding Program Internationalisation of Vocational Education and Training. Federal German Ministry of Education and Research in Cooperation with the Project Management Agency of the German Aerospace Center (DLR). Cologne (Germany), 7 November 2017.
  • Gessler, Michael: „State and Needs of Vocational Education and Training Services in Chile“. Chair. German Chamber of Commerce and Industry in Chile. Santiago de Chile (Chile), 12 October 2017.  
  • Gessler, Michael: „State and Needs of Vocational Education and Training Services in Peru“. Chair. German Chamber of Commerce and Industry in Peru. Lima (Peru), 9 October 2017.  
  • Gessler, Michael: „State and Needs of Vocational Education and Training Services in Colombia“. Chair. German Chamber of Commerce and Industry in Colombia. Bogota (Colombia), 6 October 2017.   
  • Gessler, Michael: „Collaboration Between Companies and Schools in the German Dual Apprenticeship System“. Keynote. Modern Apprenticeships: Widening Their Scope, Sustaining Their Quality, Conference of the International Network for Innovative Apprenticeships (INAP), Washington D.C. (USA), 3 October 2017.
  • Gessler, Michael: „Methodological Approach and Impact of the ToT-Project in Automotive Technology in Namibia“. Keynote. Closing Project Conference. University of Bremen in Cooperation with the German Society for International Cooperation (GIZ). Bremen (Germany), 29 September 2017.
  • Gessler, Michael: „Research in VET and the Methodological Devices – Towards Multimethodological Strategies and Theory Diverse Approaches“. Presenter. European Conference on Educational Research (ECER). Copenhagen (Denmark), 24 August 2017.
  • Gessler, Michael: „Evidence-based Research Agenda – European Discussion“. Organizer and Chair. 2nd International VET Conference  „Crossing Boundaries in Vocational Education and Training“. University of Rostock in Cooperation with VETNET European Research Network for Vocational Education and Training & IRNVET International Research Network for Vocational Education and Training. Rostock (Germany), 18 August 2017.
  • Gessler, Michael:  „Professionalisation of Health and Care Work: Comparison of Trends and Innovation in Finland, Germany, Netherlands and United Kingdom (VETNET Round Table)“. Organizer and Chair. European Conference on Educational Research (ECER). Copenhagen (Denmark), 23 August 2017.
  • Gessler, Michael: „Research in Vocational Education and Training“. Organizer, Chair and Presenter. Emerging Researcher Conference / European Conference on Educational Research (ECER). Copenhagen (Denmark), 21 August 2017.
  • Gessler, Michael: „VET in 21th century – New pressures and changing expectations?“ Experts Workshop. European Center for the Development of Vocational Training (CEDEFOP). Thessaloniki (Greece), 16-17 February 2017.

2016

  • Gessler, Michael, Nägele, Christof: VET Researcher Community Forum – Strengthening the Evidence Base. European Vocational Skills Week, Europäische Kommission, Brüssel, Belgien, 8. Dezember 2016.
  • Deitmer, Ludger, Gessler, Michael, Heinemann, Lars: The Scope and Practice of the so called "Occupational Sciences" - An Updated VET-Science or a Work- and Competence-Based Research Methodology? International Conference on Competence Theory, Research and Practice, Wageningen, the Netherlands, 20. Oktober 2016.
  • Gessler, Michael, Petermann, Nils, Naumann, Jan: Promoting VET in Namibia – Training of Trainers. Valombola Training Center, Namibia, 7.-14. Oktober  2016.
  • Gessler, Michael: New Technology Development in VET. Chair. European Conference on Educational Science, Dublin, Irland, 24. August 2016
  • Gessler, Michael, Gonon, Philipp, Lassnigg, Lorenz, Mulder, Martin, Lahn, Leif, Jørgensen, Christian: Dual Training Systems in Europe. Round Table Discussion. European Conference on Educational Science, Dublin, Irland, 23. August 2016.
  • Gessler, Michael, Petermann, Nils, Naumann, Jan: Promoting VET in Namibia – Training of Trainers. National Training Authority Windhoek & Valombola Training Center, Namibia, 8.-15. Juli 2016.
  • Gessler, Michael: Concept of Learn and Work Assignments – Reality versus Simulation. National Training Authority, Namibia, 11. Juli 2016.
  • Freund. Larissa & Gessler, Michael: Transplants in China: How do German firms solve the problem of skill formation at the shop-floor level? A case study. International Conference & Research Workshop, Stockholm, Schweden, 10. Mai 2016.
  • Kopatz, Susanne & Gessler, Michael: Implementation of dual apprenticeship structures in German plants abroad: Boundary objects in educational transfer. International Conference & Research Workshop, Stockholm, Schweden, 9. Mai 2016.
  • Gessler, Michael: Industry 4.0, Vocational Qualifications and Curriculum Development. Central Institut for Vocational Education and Training, Bejing, China, 27. April 2016.
  • Gessler, Michael: Research in Vocational Education and Training: Learning and Transfer. Bejing Normal University, China, 26. April 2016. 
  • Gessler, Michael: Systemic Aspects of Vocational Education and Training. Research and Development Center, Ministry of Education, Bejing, China, 25. April 2016. 
  • Gessler, Michael: Research in Vocational Education and Training: Focal Points, Developments and Perspectives. Tongji University, China, 12. April 2016.

2015

  • Gessler, Michael, & Mulder, Martin: Perspectives and Contributions of Research for the Development of Vocational Education and Training in Europe. Europäische Kommission, Brüssel, 29. Oktober 2015.
  • Malloch, Marg & Gessler, M.: VETNET Moot. Forum. European Conference on Educational Research, Budapest, 11. September 2015.
  • Gessler, Michael: Vocational Didactics: Breakup or Awakening? Round Table. European Conference on Educational Research, Budapest, 9. September 2015.
  • Evans, Karen, Gessler, Michael und Malloch, Marg: ECER European Conference on Educational Research 2015, VETNET European Research Network in Vocational Education and Training. Programme Chair, Budapest, 7 bis 11 September 2015.
  • Gessler, Michael: Crossing Boundaries, Innovative Concepts for the 21st Century. Programme Chair, 3 bis 5. September 2015.
  • Gessler, Michael, Freund, Larissa, & Kopatz, Susanne: Activity Theory and Dual VET System in the USA and in China: Imitation or Innovation? Internationale VET-Konferenz, Bremen, 3. September 2015.
  • Gessler, Michael: Dual Abroad: Application, Adaptation or Innovation? Apprenticeship training at the Mercedes-Benz Plant in Tuscaloosa, USA. A Case Study. 4th International Conference & Research Workshop. Universität Stockholm. 11. Mai 2015.
  • Gessler, Michael: Transfer beruflicher Weiterbildung: Ergebnisse der Langzeituntersuchung. Trainertag der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement, Frankfurt. 24. März 2015.
  • Gessler, Michael: Projektmanagement als Instrument der Schulentwicklung - Innovations- und Organisationsprojekte erfolgreich gestalten. 5. Deutscher Schulleiterkongress, Düsseldorf. 14. März 2015.
  • Gessler, Michael: Grounded Work-Based Learning in German Vocational Education and Training. University of South Florida, 12. Februar 2015.
  • Gessler, Michael: Educación Técnica y Profesional en Alemania y Europa: Pasado, Presente y Futoro. Centro de Estudios de la Educación Técnica y Profesional, UCP Rafael María de Mendive, Pinar del Rio, Kuba. 4. Februar 2015.

2014

  • Gessler, Michael: The Impact of Internationalization in the Area of TVET (Special Forum).  4th World Congress on TVET, Malacca, Malaysia, 6. November 2014.
  • Gessler, Michael: In-Company Training: A Comparative Study of Maturity Levels. Research Paper Presentation. Annual Conference of the Scottish Educational Research Association (SERA), Edinburg.
  • Malloch, Marg und Gessler, Michael: European Conference on Educational Research 2014, VETNET European Research Network in Vocational Education and Training. Programme Chair, Porto, 1 bis 5 September 2014.
  • Gessler, Michael & Dreyer, Anne: Continuing Vocational Education and Training In Companies: State of Development. Research Paper Presentation. European Conference on Educational Research (ECER), Porto, 4. September 2014.
  • Gessler, Michael, Anderson, Ingela, Wärwick, Gun-Britt, Christidis, Maria, Tyson, Ruhi & Lindberg, Viveca: Two Swedish PhD-Programmes - Background, Aims and Strategies. Discussant. European Conference on Educational Research (ECER), Porto, 4. September 2014.
  • Gessler, Michael: Betriebliches Bildungsmanagement - das Lernen im Unternehmen aktiv gestalten. Bremer Klebetage des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen, 18. Juni 2014.
  • Gessler, Michael & Hinrichs, Anja: Transfererfolg betriebliche Weiterbildung: Einfluss­faktoren und Wirkung. Trainertag der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement, Frankfurt, 8. April 2014
  • Gessler, Michael & Hinrichs, Anja: Inter-Company Vocational Training in Germany - The Problem and Success of Learning Transfer. Research Paper Presentation. Workplace Learning and Development in Times of Globalization and Uncertainty, Osnabrück, 1. April 2014.
  • Gessler, Michael: Vocational Training in German Companies: As good as the German Dual IVET-System? Research Paper Presentation. 3rd International Conference and Research Workshop, Stockholm, 13. Mai 2014.
  • Gessler, Michael: Challenges for VET in three countries, 3rd International Conference and Research Workshop. Chair. Stockholm, 12. Mai 2014.
  • Gessler, Michael: Desarrollo de Proyectos de Investivación. Workshop. El Colegio de México, A.C. (COLMEX), 16. - 21. Februar 2014.
2013
  • Gessler, Michael: Didactics in VET: Crisis, Demands, Concepts and Open Issues, Session Chair, ECER European Conference on Educational Research, Istanbul, Türkei, 11. September 2013.
  • Gessler, Michael: Apprenticeship in France, Switzerland, France, Germany, Spain, Switzerland and the UK, Session Chair, ECER European Conference on Educational Research, Istanbul, Türkei, 9. September 2013.
  • Gessler, Michael; Deitmer, Ludger, Malloch, Marg: Research in Vocational Education and Training, Programme Chair, ECER European Conference on Educational Research, Istanbul, Türkei, 10. - 13. September 2013.
  • Gessler, Michael: Lernziel Entrepreneurship, oder: Über den Versuch, das Leben in die Schule zu tragen. Abschlussveranstaltung des EU-Projects Comenius Regio, Bremen, 5. Juni 2013.
  • Gessler, Michael: "Werkschule" in Bremen: Integration of disadvantaged youths by practice-oriented learning - a preventive pre-vocational approach for career orientation and guidance", Vortrag, Konferenz: "Vocational Education and Training - Emerging Issues? Voices from Research", Universität Stockholm, 14. Mai 2013.
  • Gessler, Michael: Trends des Bildungs- und Talentmanagements: Verortung, Kritik und Neuanfang, Keynote Speech, Verleihung des Deutschen Bildungspreises 2013. Staatsgalerie Stuttgart, 22. April 2013.
  • Gessler Michael: Desarrollo de Proyectos de Investivación en Centroamérica, in Kooperation mit DAAD, Consejo Universitario Centroamérica (CSUCA), Universidad Nacional de Costa Rica (UNA), Universidad San Carlos de Guatemala & Universidad del Valle de Guatemala (UVG), Workshop, Antigua, Guatemala, 25. Februar - 4. März 2013.
  • Gessler, Michael: Arbeitgeberattraktivität: Bildung als Attraktivitätsfaktor?, Vortrag, Learntec Karlsruhe, 29. Januar 2013.
2012
  • Gessler, Michael: Task-oriented Learning - an approach just for dual-based VET-Systems?, Key Note Speech, Universität Stockholm, Department of Education, Forschungsgruppe VET/YL, 5. Dezember 2012.
  • Gessler, Michael & Kristina Kühn: Werkschulen in Bremen: ein Ansatz zur Gestaltung des Übergangs zwischen allgemeinbildender und berufsbildender Schule: eine Bestands­aufnahme", Vortrag, ITB-Tagung "Zwischen Reformeifer und Ernüchterung: Übergänge in beruflichen Lebensläufen", Universität Bremen, 5. Oktober 2012.
  • Gessler, Michael & Kristina Kühn: Wirkungsanalyse der Werkschulen in Bremen - Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung, Vortrag, Fachtagung "Werkschulen in Bremen", Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit, 4. Oktober 2012.
  • Gessler Michael: Desarrollo de Proyectos de Investivación 2012 en Centroamérica, in Kooperation mit DAAD, Consejo Universitario Centroamérica (CSUCA), Universidad Nacional de Costa Rica (UNA), Workshop, Universidad San Carlos de Guatemala & Universidad del Valle de Guatemala (UVG); San José, Costa Rica, 25.-29. September 2012.
  • Gessler, Michael: Policy Developments In VET: Comparative Analyses, Session Chair, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 21. September 2012.
  • Gessler, Michael: Collaborative Learning, Curriculum Innovations And Training In SMEs, Session Chair, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 20. September 2012.
  • Gessler, Michael & Kristina Kühn: Integration of disadvantaged youth in vocational schools: Concept, Didactics and Impacts, Research Paper Presentation, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 19. September 2012.
  • Gessler, Michael: Competence Assessment: Methodological Issues And Approaches, Session Chair, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 18. September 2012.
  • Gessler Michael & Fernando Marhuenda: Oppening Session, VET Research, Moderation, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 18. September 2012.
  • Gessler, Michael & Fernando Marhuenda: Research in Vocational Education and Training, Programme Chair, ECER European Conference on Educational Research 2012, Cádiz, Spanien, 18.-21. September 2012
  • Gessler, Michael: IPMA Competence Baseline 4.0 - Competence Elements and Assessment, Workshop, IPMA International Project Management Association & German Project Management Association, Bremen, 16.-19. August 2012.
  • Gessler, Michael & Anja Hinrichs: Comparative Study of Career, Adult and Workforce Education Systems, Programme Chair, Joint Programme University of South Florida, College of Education & University Bremen, Institute Technology and Education Bremen, 9.-13. Juli 2012.
  • Gessler, Michael: An evidence-based didactic approach for the development of problem-solving skills in VET, Keynote, Conference "Policies & Work Market Demands - Challenges and Potentialities for Vocational Education and Training. Voices from Research", Stockholm University, Department of Education, Schweden, 23.-24. Mai 2012.
  • Gessler, Michael: IPMA Competence Baseline 4.0 - Competence Elements and Assessment, Workshop, IPMA International Project Management Association & American Society for the Advancement of Project Management, Washington D.C., USA, 1.-4. März 2012.
  • Gessler, Michael: Desarrollo de Proyectos de Investigación, Workshop, Universidad Nacional Costa Rica, Vicerectoria Academica - Direccion de Investigación, Costa Rica, 21.-25. Februar 2012.
2011
  • Gessler, Michael: Session Chair, "Designing Competence Development Environments: Simulations, Project-Based Learning, Hybrid Learning Environments", ECER European Conference on Educational Research, Berlin, 15. September 2011.
  • Gessler, Michael: Session Chair, "Stimulating Workplace Learning in VET: Cooperations and Partnerships", ECER European Conference on Educational Research, Berlin, 15. September 2011.
  • Gessler, Michael & Andreas Sebe-Opfermann: Research Paper Presentation, "Evaluating Training Programmes: Which factors affect how the learning transfer, output and outcome?", ECER European Conference on Educational Research, Berlin, 14. September 2011.
  • Gessler, Michael: VETNET Programme Chair , ECER European Conference on Educational Research 2011, Berlin, 13.-16. September 2011.
  • Gessler, Michael: Session Chair, Emerging Researchers´ Conference, European Educational Research Association (EERA), Berlin, 12. September 2011.
  • Gessler, Michael: Vortrag "Schulische Handlungsfelder: Werkschulen in Bremen" (zusammen mit Jürgen Uhlig-Schönian). Hochschultage "Berufliche Bildung", Universität Osnabrück, 23. März 2011.
  • Gessler, Michael: Workshop "Gestión de Proyectos - Planificación y Desarrollo de Proyectos de Investigación", Postgrado en Ciencias del Desarrollo (CIDES), Universidad Mayor de San Andrés (UMSA), La Paz, Bolivien, 14.-19. März 2011.
  • Gessler, Michael: Workshop "Desarrollo de Proyectos de Investigación", Pontificia Universidad Javeriana, Bogota, Kolumbien, 1.-5. März 2011.
  • Gessler, Michael: Vortrag "Evaluation der Werkschulen in Bremen", Workshop Werkschulen in Bremen - Zwischenbilanz, Landesinstitut für Schule, 16. Februar 2011.
  • Gessler, Michael: Impulsvortrag "Das Kompetenzkonzept in der beruflichen Bildung - 10 definitorische Minimalanforderungen", Experten-Workshop "Berufliche Handlungskompetenz im Spannungsfeld von Entwicklung und Bewertung", 15. Februar 2011.
  • Gessler, Michael: Moderation Abschluss-Workshop des BMBF-Projektes "LEA - Literalitätsentwicklung von Arbeitskräften", Arbeitsnehmerkammer Bremen, 10. Februar 2011.
2010
  • Gessler, Michael: "Education and Cultural Change", Invited Member of the Review Panel for the ECER European Conference on Educational Research 2010, Helsinki, 25.-27. August 2010.
  • Gessler, Michael: "Cultural Diversity and Workplace Learning", Session Chair, ECER European Conference on Educational Research, Helsinki, 26. August 2010.
  • Gessler, Michael / Thyssen, David / Sebe-Opfermann, Andreas: "Organisational contradictions as preconditions for temporary work processes and innovations?", Paper presented at the ECER European Conference on Educational Research, Session "Competence Development, Evaluation" (Chair: Lorenz Lassnigg), Helsinki, 26. August 2010.
  • Gessler, Michael / Andreas Sebe-Opfermann: Joint Programme University of South Florida, College of Education & University Bremen, Institute Technology and Education "Comparative Study of Career and Workforce Education Systems", Programme Chair, Bremen, 12.-16. August 2010.
  • Gessler, Michael: "Qualität und Qualitätsentwicklung in beruflichen Schulen", Vortrag, Delegation aus der Volksrepublik China, Provinz Henan, Bremen, 9. Juli 2010.
  • Gessler, Michael / Sebe-Opfermann, Andreas: "Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Kompetenzen", Vortrag, Fachtagung "Kompetenzorientierte Bewertung von Leistungen in Projekten", Landesinstitut für Schule, Bremen, 22. Juni 2010.
  • Gessler, Michael: "Kompetenzen feststellen, Kompetenzen fördern", Moderation (zusammen mit S. Schügl), Lea-Dialog, WiSoAk Wirtschafts- und Sozialakademie Bremen, 28. Januar 2010.

Journals

  • Editor in Chief:
    • IJRVET International Journal for Research in Vocational Education and Training
  • Mitglied Editorial Advisory Boards:
    • Nordic Journal for Vocational Education and Training
    • Studia Commercialia Bratislavensia
  • Review: 
    • Education + Training
    • UNESCO Prospects, Quarterly Review of Comparative Education
    • Vocations and Learning
    • Cambridge Journal of Regions, Economy and Society

Weitere

  • Beiratsmitglied, Deutscher Bildungspreis (seit 2012)
  • Mitglied des Förderungsausschusses Weiterbildung, Land Bremen (seit 2010)
  • Mitglied des Vorstands, GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement, Nürnberg (2006 - 2010)
  • Chairman IPMA Young Crew, IPMA International Project Management Association, Zürich (2005 - 2007)
  • Mitglied des Council of Delegates, IPMA International Project Management Association, Zürich (2003 - 2010)

Publikationen

Monografien

Sammelbände

Artikel in Sammelbänden

Zeitschriftenartikel mit Peer Review

Zeitschriftenartikel

Vorträge

Projekte

Laufende Projekte

  • MeLoDi – Netzwerk Mensch und Logistik in der Digitalisierung
    Laufzeit 01. April 2018 bis 31. März 2022
    Problemstellung: Aktuelle Entwicklungen innerhalb der klein- und mittelständisch geprägten Logistikbranche in Deutschland führen zu einem erhöhten Wettbewerbsdruck, der in zunehmenden Automatisierungs- und Digitalisierungsstrategien mündet. Die damit einhergehende inner- und außerbetriebliche Vernetzung verschiedener Akteure und Arbeitsprozesse führt besonders in operativen Arbeitsbereichen zu veränderten Kompetenzanforderungen und einem erhöhten Weiterbildungsbedarf von Beschäftigten. Zielsetzung: Das Projekt MeLoDi entwickelt, als Teil der BMBF-Förderrichtlinie „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“, eine branchenspezifische Netzwerk-Plattform für kleine und mittlere Transport- und Logistikunternehmen. Neben der Vernetzung der Unternehmen steht das Teilen und die Ein­bindung digitaler Medien in die betriebliche Weiterbildung der Beschäftigten im Fokus.
  • IDC-VET – Improve Digital Competences of VET Teachers and Trainers
    Laufzeit 01. Oktober 2020 bis 30. September 2022
    Der Einsatz von Technologie kann das Lernen in der Arbeit und in berufsbildenden Schulen unterstützen, bspw. durch die Entwicklung von aktuellem und ansprechendem Lernmaterial. Um diese technologischen Vorteile zu realisieren, müssen die Lehrkräfte und Ausbilder*innen in der beruflichen Bildung neue Fähigkeiten und Kompetenzen entwickeln.
  • WB-IBB – Wissenschaftliche Begleitung der Förderlinie "Internationalisierung der Berufsbildung"
    Laufzeit 01. Mai 2018 bis 30. April 2022
    Problemstellung: Deutschland verfügt über ein etabliertes Berufsbildungssystem. International erfährt hierbei insbesondere das „Duale System“ eine hohe Wertschätzung und Modellfunktion für nationale Reformprozesse, da es in besonderer Weise das Erreichen verschiedener Ziele (u. a. geringe Jugendarbeitslosigkeit, hohe Produktivität, hohe soziale Integration) unterstützt. Die BMBF-Förderrichtlinie „Internationalisierung der Berufsbildung (IBB)“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Exportvermarktung und die Förderung der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit miteinander zu kombinieren. Zielsetzung: WB-IBB verfolgt das Ziel, die Wirkungen der Förderrichtlinie zu erfassen. Weiterhin wird das Ziel verfolgt, Herausforderungen und Erfolgsbedingungen der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit zu verstehen und zu erklären. Übergeordnetes Ziel ist hierbei, die Internationalisierung der Berufsbildung u. a. mittels Prozesse des Peer-Learnings zu unterstützen.
  • Taccle AI – Improving skills and competences of VET teachers and trainers in the age of artificial intelligence
    Laufzeit 01. Oktober 2019 bis 30. September 2021
    Problemstellung: Die transformative Kraft von Künstlicher Intelligenz (KI) erstreckt sich über alle wirtschaftlichen und sozialen Bereiche, einschließlich des Bildungswesens. Auswirkungen von KI ergeben sich auf Arbeitsplätze, die Veränderungen der beruflichen Aus- und Weiterbildung zur Folge haben, sowohl für die beruflich Tätigen als auch Auszubildende. Zielsetzung: Zielsetzung des Projekts ist es, KI in die berufliche Ausbildung einzubinden, sodass die Auszubildenden in einer von KI geprägten Arbeitswelt kompetent agieren können. Um sie auf diese Aufgabe vorzubereiten, ist eine gezielte Weiterbildung der Lehrkräfte und Ausbilder notwendig, um neue Lehr/ Lernarrangements in unterschiedlichen Konzepten anbahnen zu können.
  • MARIDAL - Maritimes Regionalnetzwerk für integratives Arbeiten und Lernen
    Laufzeit 01. Dezember 2017 bis 30. November 2021
    Problemstellung: Aktuelle Entwicklungen innerhalb der klein- und mittelständisch geprägten Hafenwirtschaft in Deutschland führen zu einem erhöhten Wettbewerbsdruck, der in zunehmende Automatisierungs- und Digitalisierungsstrategien mündet. Durch diese Entwicklung ergeben sich in der Hafenwirtschaft Veränderungen innerhalb ihrer Arbeitsorganisation und -prozesse. Zielsetzung: Die BMBF Förderrichtlinie „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ adressiert die Wechselwirkungen zwischen technologischen Entwicklungen, strukturellen Veränderungen in der Arbeitswelt und damit einhergehende Herausforderungen für die Aus- und Weiterbildung. Ziel von Maridal ist es, Arbeiten und Lernen in der maritimen Wirtschaft durch mediengestützte Lernformate zu fördern und durch den Aufbau eines regionalen, digitalen Transfernetzwerks unter der Berücksichtigung der Gleichzeitigkeit von Kompetenz- und Organisationsentwicklung zu verstetigen.
  • MP-INVET – Meta-Projekt Forschung zur Internationalisierung der Berufsbildung
    Laufzeit 01. Dezember 2019 bis 30. November 2022
    Problemstellung: Die internationale Forschung im Gebiet der Berufsbildung wird in der Regel disziplinär betrieben. Dies hat eine Zersplitterung zur Folge, die es erschwert, verschiedene Forschungsergebnisse systematisch miteinander in Beziehung zu setzen und ihr volles Potenzial für die internationale Berufsbildungszusammenarbeit auszuschöpfen. Zielsetzung: Es ist dringend erforderlich, die Expertise der forschenden Einrichtungen bezüglich internationaler Berufsbildung besser zu vernetzen und zugänglich zu machen. Die Konzeptualisierung eines nachhaltigen inter- und transdisziplinären Forschungsnetzwerks, das die Ergebnisse aller beteiligten Akteure der Berufsbildung zusammenfasst, soll dies ermöglichen.

Abgeschlossene Projekte

  • DIES
    Laufzeit 01. Juli 2010 bis 30. Juni 2011
    Zielsetzungen des Projekts sind: (1) Entwicklung eines Trainingsprogramms. (2) Durchführung von Trainings zur Forschungsantragsstellung in sieben Modulen. (3) Begutachtung und Besprechung von erstellten Forschungsanträge in den Bereichen „Naturwissenschaften“, „Sozialwissenschaften“ sowie „Ingenieurwissenschaften“.
  • DASCHE – Development, Assessment and Validation of Social Competences in Higher Education
    Laufzeit 01. September 2017 bis 31. Juli 2020
    Problemstellung: Neben Forschung und Lehre gilt für Hochschulen die sogenannte „Third Mission“, also die Gestaltung der Schnittstelle von Hochschule und Gesellschaft. Im Zuge der Bestrebungen zur Vergleichbarkeit von Hochschulbildung wurden soziale Kompetenzen zu einer Zieldimension des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR/EQF) sowie der jeweiligen nationalen Qualifikationsrahmen. Die Gestaltung dieses Lernfelds bzw. der Prozesse zum Erreichen dieses Ziels ist noch offen, ungeklärt und entwicklungsbedürftig. Zielsetzung: Ziel von DASCHE ist die Identifikation von guter Praxis im Sinne des Projekts sowie die darauf basierende Ableitung eines gemeinsamen Rahmenmodells zur Einbettung sozialer Kompetenz in die Hochschulbildung.
  • Taccle VET – Extend European Framework for the Digital Competence of Educators for VET Teachers and Trainers
    Laufzeit 01. Oktober 2018 bis 30. September 2020
    Problemstellung: Der European Research Council hat ein Rahmenwerk (DigCompEdu) (JRC, Redeker, Punie, 2017) über Handlungsempfehlungen zum Umgang mit digitalen Medien für den Unterricht von Lehrer*innen der allgemeinbildenden Fächer aus der EU erlassen. Dem Joint Research Council Report fehlt es an einer Perspektive, wie die Besonderheiten der beruflichen Bildung zu berücksichtigen sind, um gezielte Handlungsempfehlungen für Berufsschullehrer und berufliche Ausbilder zu geben. Diese „Lücke“ soll mit dem vorliegenden Projekt geschlossen werden. Zielsetzung: TACCLE VET hat zum Ziel, das europäische Rahmenwerk für die Entwicklung digitaler Kompetenzen im Hinblick auf die berufliche Ausbildung zu erweitern. Fragestellung: Die Implikationen digitaler Umgestaltung für Lehren und Lernen werden in vier beruf¬lichen Sektoren (Bau, Landwirtschaft, Tourismus, Wellness) im Hinblick auf die Besonderheiten beruflicher Bildung durch Experteninterviews tiefergehend befragt.
  • ReSoLVe – Reinventing Subtitling for Language Learning in Vocational Education
    Laufzeit 01. Oktober 2013 bis 30. September 2015
    User generated content as key feature of Web 2.0 applications provides huge learning potential in vocational education. By producing explanatory videos on a small work task, apprentices deepen their understanding of the task, develop a consciousness about the complexity of their performance which creates a sense of provide for their profession.
  • ArKoH – Arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung für den Hafen der Zukunft
    Laufzeit 01. Dezember 2013 bis 28. Februar 2017
    Problemstellung: Die fortschreitende Digitalisierung im Hafen (insbesondere auf den Hafenterminals und im Bereich der Flurförderzeuge) führt zu neuen Kompetenzanforderungen bei den Hafenfach¬kräften. Gleichzeitig steigt der Wettbewerbsdruck unter den norddeutschen Häfen, so dass die Arbeitsprozesse eher unter Rationalsierungs- und Optimierungsaspekten beobachtet werden und nicht hinsichtlich ihres Lernpotenzials. Zielsetzung: Das Ziel des ArKoH-Projekts war die Entwicklung eines Serious Games für Hafenfachkräfte zur Kompetenzentwicklung.
  • QS Werkschule I ‐ III
    Laufzeit 01. Januar 2009 bis 31. Dezember 2014
    Gesamtleistung: Entwicklung des Erhebungsdesigns, Durchführung der Datenerhebung und Rückmeldung an die Schulen und die senatorische Behörde zur evidenzbasierten Weiterentwicklung und Bewertung des Werkschulkonzeptes (Gestaltung) und Verbesserung des konkreten Handelns (Wirkung) in Abstimmung mit der Projektgruppe „Qualitätssicherung für die Werkschule“. Einzelleistung: Formative Evaluation.
  • STRIDE – StrategIes for the Digital Education
    Laufzeit 01. September 2016 bis 31. August 2018
    Problemstellung: Die Digitalisierung betrifft alle wirtschaftsbezogenen und gesellschaftlichen Bereiche, demnach auch zunehmend Schulen. Es besteht jedoch nach wie vor Unsicherheit darüber, wie diese sich im Zuge des technologischen Wandels hinsichtlich ihres Angebots und Profils neu ausrichten können. Dies betrifft sowohl die konkrete Gestaltung von Unterricht als auch Außendarstellung, (Arbeits-)Kommunikation und organisatorische Prozesse. Ziele von STRIDE waren: 1. die Entwicklung eines open access Lernangebots zur systematischen, einrichtungsbezogenen Entwicklung von Digitalisierungsstrategien für Akteur*innen im Schulkontext und dessen Validierung sowie 2. die Schaffung einer Onlineumgebung für den Austausch von Strategien und Erfahrungen im Kontext von Digitalisierung in Schulen.
  • KaTE - Kernprädiktoren altersbezogener Transferprozesse und des Erfolgs betrieblicher Weiterbildung
    Laufzeit 16. Oktober 2011 bis 15. Oktober 2014
    Das Projekt KaTE erhebt quantitative und qualitative Weiterbildungsdaten im Lernfeld und im Funktionsfeld in einer Längsschnittstudie, um (altersbezogene) Effektstärken, Wechselwirkungen und Verläufe von Kernprädiktoren zur Vorhersage des Erfolgs betrieblicher Weiterbildung bestimmen zu können.
  • BBF Namibia – Entwicklung der Berufsbildungsforschung in Namibia
    Laufzeit 15. Juli 2018 bis 31. Dezember 2020
    Problemstellung: Namibia gehört zu den Ländern mit einer sehr hohen Ungleichheit und einer sehr hohen Jugendarbeitslosigkeit von über 50%. Im nationalen Entwicklungsplan (NDP5) wird die Verbesserung der Berufsausbildungsstrukruten als das zentrale Instrument genannt, um Ungleichheit zu reduzieren, Beschäftigung zu ermöglichen und die lokale Wirtschaft zu stärken. Das Wissen um die Stärken, Schwächen und Entwicklungsbedarfe des Berufsbildungssystems ist allerdings sehr gering, da es keine etablierte Berufsbildungsforschung gibt. Zielsetzung: Das Vorhaben zielt darauf ab, Strukturen zur Entwicklung von Expertise in Namibia aufzubauen.
  • PIA – Projektmanagement als Instrument mit Arbeitsmarktbezug zur Entwicklung und Sicherung von Unterrichtsqualität in der beruflichen Bildung
    Laufzeit 01. Oktober 2011 bis 30. September 2013
    Innovative Problemlösungen werden im betrieblichen Kontext zunehmend in Projekten entwickelt, deren Realisierung durch Projektmanagement gesichert wird. In der beruflichen Bildung hat diese Veränderung der Arbeitsorganisation bislang noch wenig Beachtung gefunden.
  • PIA2 – Development of teaching and learning quality in VET
    Laufzeit 01. Oktober 2012 bis 30. September 2014
    Projektmanagement (PM) als ein Instrument zur Entwicklung und Sicherstellung von Qualität der Lehre in der beruflichen Bildung.
  • draufhaber.tv
    Laufzeit 01. Oktober 2009 bis 30. September 2012
    Im Verbundvorhabens „draufhaber.tv“ wurde ein Videoportal für Jugendliche in der Berufsorientierung und in der Berufsausbildung entwickelt zur Demonstration und gemeinschaftlichen Reflexion handwerklicher Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • PACE – Promoting Employability through Entrepreneurial Actions in Cross-Border Student Enterprises
    Laufzeit 01. September 2015 bis 31. August 2017
    Problemstellung: Die Wirtschaftskrise 2007/2008 hat insbesondere in den südeuropäischen Ländern zu einer Erhöhung der Jugendarbeitslosigkeit geführt. Zielsetzung: Ziel des Projekts war es, die Berufs­aus­bildung in drei Regionen in Europa (Spanien, Italien, Deutschland) um Zusatzangebote anzureichen, die helfen, die Be­schäf­­tigungs­fähigkeit von Jugendlichen zu ver­bessern.
  • RISE – Regional Innovation Hubs Strengthening Social Entrepreneurship through Cross-Border Community Projects
    Laufzeit 01. September 2017 bis 31. August 2019
    Problemstellung: Die Entwicklung unternehmerischer Kompetenzen ist kein Regelbestandteil der Berufsbildung in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Entsprechend verfügen die Berufsschulen und Akteure bislang nicht über das ermöglichende Umfeld, die notwendigen internen Strukturen und die erforderlichen Kompetenzen. Zielsetzung: Ziel des Verbundprojekts war es, Berufsschulen in Deutschland, Spanien und Slowenien in Richtung „Regional Innovation Hubs“ zu entwickeln.
  • ECER-Toolbox - Supporting hybrid presentations, hybrid posters and ePosters with the help of ECER-Toolbox
    Laufzeit 01. Juni 2018 bis 30. August 2018
    In dem 2017 abgeschlossenen Learning Layers Projekt (EU FP7) wurde ein Instrument, die Learning Toolbox (LTB), als digitaler Werkzeugkasten für arbeitsprozessbezogenes Lernen entwickelt. Dieses Tool wurde von den LTB-Entwicklern für die Präsentation von ePostern in Konferenzen weiterentwickelt. In 2017 wurde die Anwendung in zwei Europäischen Konferenzen (AMEE, ECTEL) erstmals erprobt.
  • SOKO 3D – Soziale Kompetenzen im Ausbildungsprojekt 3D-Drucker
    Laufzeit 01. Juni 2018 bis 31. August 2019
    Die Digitalisierung der Arbeitswelt (u.a. in Form virtu¬eller Arbeitsgruppen), qualifikationsgemischte Teams, flache Hierarchien und dezentrale Entscheidungsprozesse betonen die Bedeutung sozialer Kompetenzen als zentraler „Work-Enabler“. In der zukünftigen Arbeitswelt werden insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau die interdisziplinäre, berufsfeldübergreifende Zusammenarbeit sowie das Arbeiten in qualifikationsgemischten und hetero¬genen Teams zu einer alltäglichen Aufgabe.
  • Schulabsolventen- und Verbleibsstudie in Bremen und Bremerhaven 2013/14
    Laufzeit 01. April 2014 bis 31. Juli 2014
    Die Schulabsolventen- und Verbleibsstudie soll Steuerungswissen generieren, welches in der Planung und Qualitätsentwicklung berufsorientierender Maßnahmen und der Angebotsplanung Verwendung finden kann.
  • TACCLE4 - Strategies, Models and Tools for Continuing Professional Development for Teachers in e-Learning
    Laufzeit 01. Oktober 2017 bis 30. September 2020
    Problemstellung: In den Vorgängerprojekten (Taccle 1, 2 und 3) wurden digitale Kompetenzen der Lehrkräfte in den Schulen gefördert. Taccle4 CPD wird Strategien und Modelle für permanente Weiterqualifizierung (CPD) entwickeln. Die Projektarbeit des ITB fokussiert sich auf Lehrkräfte im Berufsbildungsbereich. Zielsetzung: Einen Überblick über digitale Transformation im Arbeitsleben geben und Perspektiven der Digitalisierung in den beruflichen Lehr-/Lernprozessen entwickeln.
  • Namibia I und II - Förderung der beruflichen Bildung
    Laufzeit 01. Juni 2016 bis 31. Dezember 2019
    Ziel des Projekts ist, auf der Grundlage von Vor-Ort-Erhebungen den Qualifizierungsbedarf von Berufsschullehrer/innen ("Trainer/Instructor") zu erheben und auf Basis dieser Daten, ein arbeitsprozessbasiertes Lehr-/Lernkonzept zu entwickeln, in Workshops durchzuführen und die Wirksamkeit zu ermitteln. Darüber hinaus sollen Anknüpfungspunkte identifiziert werden zur weitergehenden Unterstützung der Förderung der beruflichen Bildung vor Ort.
  • WB-IBB SO – Wissenschaftliches Begleitprojekt der BMBF-Förderrichtlinie zur Internationalisierung der Berufsbildung
    Laufzeit 01. September 2017 bis 30. April 2018
    Problemstellung: Als zuständiges Ressort kooperiert das BMBF auf Grundlage von bilateralen Vereinbarungen mit ausgewählten Partnerländern und sorgt zudem mit verschiedenen Instrumenten für die Einbindung der für Berufsbildung zuständigen Akteure in die internationale Berufsbildungszusammenarbeit. Zielsetzung: Das Vorhaben „Wissenschaftliches Begleitprojekt der BMBF Förderrichtlinie zur Internationalisierung der Berufsbildung (WB-IBB)“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Wirkungen der Förderrichtlinie zu erfassen und zu bewerten, um so eine Entscheidungsgrundlage für die Weiterführung und Weiterentwicklung der ministerialen Förderaktivitäten in der beruflichen Bildung zu gewährleisten. Die Sondierungsphase (SO) bereitete dieses Vorhaben vor.
  • Leistungsfeststellung in Projektprüfungen
    Laufzeit 01. Januar 2009 bis 31. Dezember 2011
    Im Projekt wurde eine Handreichung für Lehrerinnen und Lehrer entwickelt, die Lernleistungen im Rahmen eines Projektunterrichts erfassen und bewerten möchten.
  • Brofessio – Berufliche Professionalität im produzierenden Gewerbe
    Laufzeit 01. Oktober 2014 bis 31. Dezember 2019
    Problemstellung: Für die betriebliche Weiterbildung stellen sich angesichts fortschreitender Digitalisierung und sich wandelnder Arbeitswelten neue Herausforderungen hinsichtlich der Realisierung eines arbeitsprozessintegrierten Lernens. Zielsetzung: Das Verbundprojekt zielte auf die Entwicklung mediengestützter Lernformate zur Verknüpfung von Arbeit und Lernen.
  • LernenPlus – Digitale Medienkompetenzförderung in der beruflichen Einstiegsqualifizierung
    Laufzeit 01. August 2012 bis 31. Juli 2015
    Das Projekt zielt darauf ab, im Kontext der so genannten Einstiegsqualifizierung (EQ) am Beispiel von „Chance plus“ neue Wege zur Förderung der beruflich orientierten Medienkompetenz benachteiligter Jugendlicher und des mit ihnen interagierenden Bildungspersonals zu entwickeln, zu erproben und zu verallgemeinern.
  • WSF China - Workforce Skill Formation and Innovation at the Shop-Floor Level in China
    Laufzeit 01. Oktober 2014 bis 30. September 2017
    Problemstellung: Während die Internationalisierung deutscher Unternehmen zunehmend voran¬schreitet, verweilt die Berufsbildungsforschung in weitgehend auf nationaler Ebene. Unklar ist, wie im Ausland angesiedelte deutsche Unternehmen das Problem der Kompetenzentwicklung vor Ort lösen. Zielsetzung: Ziel des Explorationsprojekts war es, berufsbildende Angebote deutscher Unternehmen im Ausland erfassen.
  • GIZ Namibia - VET Namibia - Car Mechanic
    Laufzeit 31. Januar 2016 bis 28. Februar 2017
    In diesem Projekt kooperierten die GIZ Bremen, die Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit, die Universität Bremen (Institut Technik und Bildung & Akademie für Weiterbildung) sowie das Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Bremen mit dem Ziel, Berufsschullehrer*innen in Namibia im Bereich Automotive weiterzubilden, das erreichte Qualifikationsniveau in Deutschland zu zertifizieren und als nationale Qualifikation in Namibia anerkennen zu lassen.
scroll-top