Suche

Zur Webseite der Universität BremenZur Startseite

Sci Navigation List

In unserem Archiv finden Sie Veranstaltungen – wie zum Beispiel die Reihe ITB-Kolloquium – sowie Pressemitteilungen und weitere Nachrichten, untergliedert nach Jahren.
Seite 1 von 4Weiter
  • OEB Global – Shaping the future of learning

    Die internationale Konferenz und Ausstellung zum Thema technologiegestütztes Lernen und Training OEB hat einen branchenübergreifenden Fokus und fördert den Austausch zwischen Unternehmen, Bildungsbranche und dem öffentlichem Sektor.
  • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik 2019

    Die Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft bietet eine Fülle an interessanten Beiträgen der einzelnen Wirtschaftspädagogik-Standorte. Als Keynotes sind bereits Frau Sita Mazumder, Frau Andrea Sailer und Herr Martin Arendasy angekündigt.
  • GfA-Herbstkonferenz 2019

    „ERKENNEN.LERNEN.VERÄNDERN – Die Arbeit des Menschen in der digital vernetzten Welt” ist das Thema der diesjährigen Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA). Sie findet in Kooperation mit der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. in Stuttgart statt.
  • GATWU-Tagung vom 21. bis 22. Juni in Hamburg

    „Wandel von Arbeit und Beruf“ ist der Titel der diesjährigen Tagung der Gesellschaft für Arbeit, Technik und Wirtschaft im Unterricht (GATWU).
  • Internationale Konferenz im Projekt DASCHE “Meaning and role of social competence in higher education – voices from research and practice”

    DASCHE befasst sich mit der aktuellen Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) in den beteiligten Partnerländern Tschechien, Polen, Lettland, den Niederlanden und Großbritannien mit dem Fokus auf die Entwicklung, Erfassung und Überprüfung sozialer Kompetenzen im Hochschulkontext. Gesamtziel des Projekts ist die Identifikation von Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des EQR in den beteiligten Ländern sowie für die europäische Kommission.
  • 14. IPW-Tagung 2019

    Noch freie Plätze für die 14. Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2019

    Das Institut Technik und Bildung richtet als Mitveranstalter die 14. Ingenieurpädagogische Regionaltagung 2019 in Kooperation mit der Ingenieur-Pädagogischen Wissensgesellschaft e. V. aus. Diese findet vom 23. bis 25.05.2019 an der Universität Bremen statt.
  • 3. Internationale VET Konferenz "Crossing Boundaries in Vocational Education and Training"

    Zur Konferenz mit dem Thema "Pedagogical concerns and market demands" werden Forscherinnen und Forscher aus dem Bereich der beruflichen Bildung sowie aus angrenzenden Disziplinen eingeladen. Ein Fokus liegt auf dem Wandel der Arbeitswelt durch die sich ändernden Anforderungen der Produktionssysteme, den Mittelmeer- und südeuropäischen Regionen wird hierbei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
  • Abschlussveranstaltung Arbeit 4.0

    Im Förderschwerpunkt „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“ erarbeiten Präventionsallianzen aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Arbeits- und Gesundheitsschutz in 30 bundesweit geförderten Verbundprojekten anwendungsorientierte Ansätze für eine präventive Arbeitsgestaltung. Ziel ist es, unter anderem mit Unterstützung von smarten Technologien, Konzepte und Modelle eines zukunftsfähigen Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu entwickeln. Der Förderschwerpunkt wird durch das Projekt MEgA wissenschaftlich begleitet. Die Projekte werden gefördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.
  • 8. INAP Konferenz 2019 in Konstanz

    Das "International Network on Innovative Apprenticeship – INAP" lädt zur 8. internationalen Konferenz "Contemporary Apprenticeship Reforms and Reconfigurations" an die Universität Konstanz ein.
  • 20. Hochschultage Berufliche Bildung: „DIGITALE WELT – Bildung und Arbeit in Transformationsgesellschaften“

    Die Arbeitsgemeinschaft berufliche Bildung (AGBB) organisiert im Jahr 2019 die 20. Hochschultage berufliche Bildung mit dem Arbeitsbereich Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Siegen als Ausrichterin. An drei Tagen werden auf dem Campus "Unteres Schloss" in der Siegener Innenstadt 18 Fachtagungen und 19 zum Teil experimentelle Workshops stattfinden.
  • 6th Congress on Research in Vocational Education and Training

    Der Kongress zur Forschung in der Berufsbildung mit dem Thema "The end of VET as we know it? – Skills development in times of technical and social change" findet in Bern/Zollikofen statt.
  • ITB-Kolloquium: Integration von Arbeits- und Gesundheitsschutz in die Aus- und Fortbildung: Erfahrungen aus dem Projekt IntAGt

    Im Projekt "IntAGt – Integration von präventivem Arbeits- und Gesundheitsschutz in Aus- und Fortbildungsberufe der Industrie 4.0" stehen Maßnahmen zur Förderung von gesunder und lernförderlicher Arbeit in einer zunehmend digitalisierten und automatisierten Arbeitswelt im Mittelpunkt. Im Kolloquium wird über aktuelle Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Projekt berichtet.
  • ITB Kolloqium: „Warum ich meine Ausbildung abgebrochen habe, das ist eine ziemlich lange Leidensgeschichte“ – Berufsfindungsprozesse Jugendlicher

    Nach dem Ende der Schulzeit stehen Jugendliche vor der Aufgabe den Übergang in die Arbeitswelt zu bewältigen und sich für einen Beruf zu entscheiden. Der Übergang von der Schule in die Berufsausbildung kann als eine konfliktreiche Zeit erlebt werden. Entgrenzungsprozesse führen dazu, dass sich etablierte Strukturen, die bisher zum Gelingen des Übergangs beitrugen, auflösen oder sich mit neuen vermischen. Jugendliche bewegen sich auf dem Weg von der Schule in den Beruf im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Erwartungen auf der einen sowie einer Pluralität der Möglichkeiten auf der anderen Seite. Konkurrenzdruck sowie Orientierungsprobleme zählen darüber hinaus zu den Schwierigkeiten, denen Jugendliche in dieser Phase begegnen können. Die Bewältigung des Übergangs wird den jungen Menschen selbst zugemutet und als eine Aufgabe gesehen, die diese eigenverantwortlich zu meistern haben.
  • Arbeitswelten der Zukunft / Working world of tomorrow

    Im »Wissenschaftsjahr 2018: Arbeitswelten der Zukunft« geht es um die Fragen, wie sich Arbeit in Zukunft verändert und welche Rolle Forschung und Wissenschaft bei der Bewältigung dieser Veränderungen spielen. Die Arbeitsforschungstagung 2018 lädt in Form von interaktiven Workshops, Impulsvorträgen, Plenarbeiträgen sowie analogen und digitalisierten Diskussionsrunden zu einem gemeinsamen Dialog und übergreifenden Austausch ein. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach der Reichweite und Tiefe der Veränderung in der Arbeitswelt.
  • AG BFN-Forum: Evaluation und Wirkungsforschung in der Berufsbildung

    Evaluation, Implementations- und Begleitforschung sowie Wirkungsanalysen sind wissenschaftliche Instrumente, die in der Berufsbildung seit jeher einen hohen Stellenwert einnehmen. Ziel ist es, ex ante Bedingungen für die Entwicklung von Projekten, Programmen, Modellvorhaben oder Systemreformen zu analysieren, den Implementationsprozess wissenschaftlich zu begleiten, die intendierten wie nicht-intendierten Wirkungen der Interventionsmaßnahmen zu erfassen und ihren kausalen Ursachenfaktoren zuzuschreiben. Auf diese Weise kann Wissenschaft einen Erkenntnisbeitrag für die Praxis, die Weiterentwicklung von Projekten und Programmen sowie für politische Strategien leisten.
  • 3. Technikdidaktik-Symposium & CETE Jahreskonferenz des Journal of Technical Education (JOTED)

    Das Journal of Technical Education (JOTED) fokussiert den wissenschaftlichen Austausch von Forschungsergebnissen im Bezugsfeld der technischen und angewandten naturwissenschaftlichen Bildung und richtet sich an Wissenschaftler und Lehrende. Es erscheint zweimal im Jahr (Frühjahr/Herbst) online. An der Universität Duisburg-Essen finden vom 15.11.2018 bis 16.11.2018 unter der Leitung der Professoren Stefan Fletcher, Martin Lang, Ingelore Mammes und Dieter Münk das 3. Technikdidaktik-Symposium sowie die CETE (Center of Excellence for Technology Education)-Jahreskonferenz statt.
  • 20. gtw-Herbstkonferenz "Digitalisierung – Fachkräftesicherung – Lehrerbildung. Antworten der gewerblich-technischen Wissenschaften und ihrer Didaktiken"

    Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion auf der Herbstkonferenz der Gewerblich-Technischen-Wissenschaften und ihrer Didaktiken (gtw) sind die drei zentralen Titelthemen: Digitalisierung, Fachkräftesicherung und Lehrerbildung. Einerseits befindet sich die betriebliche Facharbeit infolge der vierten industriellen Revolution in einem weit greifenden Umbruch. Veränderungen der Technik, der betrieblichen Arbeitsprozesse und der darauf fokussierenden Wissensbestände bedingen in immer kürzeren Abständen Veränderungen in den Aus- und Fortbildungsberufen und neue wissensbasierte Kompetenzen der betrieblichen Fachkräfte.
  • GfA-Herbstkonferenz 2018: „Der Mensch im Mittelpunkt – Innovationen für Arbeit mit Zukunft”

    Die Herbstkonferenz der GfA zum Wissenschaftsjahr 2018 findet vom 27.09.—28.09.2018 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) in Berlin statt.
  • ECER – European Conference on Educational Research 2018

    Inklusion und Exklusion, Themen Erziehungswissenschaftlicher Forschung?
Seite 1 von 4Weiter
Nach oben scrollen