Dr. Franziska Bonna

Stellvertretende Abteilungsleiterin der Abteilung Prof. Dr. Heinemann, Dezentrale Frauenbeauftragte des ITB
Telefon (Büro):
  • +49 421 218-66295
Fax:
+49 421 218-98 66295
Anschrift
Universität Bremen
Institut Technik und Bildung (ITB)
Am Fallturm 1
28359 Bremen
Raum:
  • 2.28

Curriculum Vitae

seit 10/2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Technik und Bildung (ITB), im Arbeitsbereich Bildungsverläufe und Diversität, Universität Bremen

05/2018–09/2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Inklusive Bildung in der Alphabetisierungspraxis und im System des Zweiten Bildungswegs – Qualifikationen, Kompetenzen und Bedarfe des pädagogischen Personals“, Hochschule Bremen

03/2018–03/2020
Lehrbeauftragte für das Modul „Gesundheitswissenschaften“ im Studiengang Soziale Arbeit (BA), Hochschule Bremen

04/2017–09/2017
Wissenschaftliche Mitarbeit im BMBF-Projekt „LEO-Grundbildungsstudie“, Universität Hamburg

2017
Abschluss der Promotion zum Thema: „Berufliche Zukunftsvorstellungen Langzeitarbeitsloser – Eine biographieanalytische Untersuchung“

10/2016–04/2018
Dozentin für die Zusatzqualifizierung Alphabetisierung (BAMF), Zentrum für Weiterbildung Hamburg

05/2016–03/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Evaluationsauftrag der NGD-Gruppe in Zusammenarbeit mit den Schleswiger Werkstätten und den Schleswiger Stadtwerken zu „Leicht verständlicher Sprache“ an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Anke Grotlüschen) in Kooperation mit der Hochschule Bremen (Prof. Dr. Marianne Hirschberg)

01/2015–04/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen, Universität Hamburg, u. a. im ERASMUS-Projekt „ELINET – European Literacy Network“

07/2012–12/2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Verlinkungsstudie“ zur Verlinkung von Modellen der Literalitäts- und Fremdsprachenkompetenz, Universität Hamburg

05/2009–05/2011
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Akzeptanzstudie im Hinblick auf eine erwachsenengerechte Diagnostik“, Universität Hamburg

2003–2009
Studium der Erziehungswissenschaften (Diplom), mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Universität Bremen

05/2006–03/2008
Studentische Hilfskraft und Forschungspraktikantin am Institut für Erwachsenenbildungsforschung, Universität Bremen

06/2005–6/2009
Kursleiterin in der Alphabetisierung für Erwachsene mit und ohne Deutsch als Erstsprache, Volkshochschule Bremen

Publikationen

Monografien

Sammelbände

Artikel in Sammelbänden

Zeitschriftenartikel mit Peer Review

Zeitschriftenartikel

Vorträge

Sonstige

Projekte

Laufende Projekte

  • WB-Deutschkurs – Wissenschaftliche Begleitforschung zum Modellprojekt "Deutschkurs für kognitiv beeinträchtigte Menschen im Land Bremen"
    Laufzeit 01. September 2022 bis 31. August 2023
    Das Projekt „WB Deutschkurs“ führt die wissenschaftliche Begleitung zum laufenden Modellprojekt „Deutschkurs für kognitiv beeinträchtigte Menschen im Land Bremen“ durch, das sich an Beschäftigte in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen richtet. Die DaZ-Kurse werden im Zuge der Begleitforschung evaluiert sowie eine veränderte Unterrichtsgestaltung erprobt, um Inhalte und Methoden hinsichtlich einer partizipativen Unterrichtsgestaltung optimieren zu können. Die aus der wissenschaftlichen Begleitforschung resultierenden Handlungsempfehlungen sollen die Kursträger dabei unterstützen, das Ziel einer gesamtgesellschaftlich höheren Partizipation der Lernenden zu erreichen.
  • JoinMe2 – Promoting Inclusive Education at Tertiary Level
    Laufzeit 01. September 2020 bis 01. Oktober 2023
    Das JoinMe2-Projekt zielt darauf ab, Kompetenzen Lehrender an Hochschulen hinsichtlich eines gleichberechtigten und diversitätssensiblen Umgangs mit Studierenden (weiter) zu entwickeln. Hierfür werden anhand einer Fragebogenerhebung zunächst die Einstellungen Lehrender und Studierender gegenüber verschiedenen Diversitätsaspekten untersucht sowie länderspezifische Übersichten zum jeweils aktuellen Forschungsstand erstellt. Im Anschluss daran werden Fortbildungsmaterialien für die Entwicklung einer differenzsensiblen Haltung und kritischer Diversitätskompetenz erstellt und erprobt. Während der gesamten Projektlaufzeit wird zudem ein Online-Portal entwickelt, das eine Literatur- und Materialdatenbank enthält, auf die Lehrende und Studierende langfristig und nachhaltig zugreifen können.
scroll-top