Dr. Claudia Fenzl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Prof. Dr. Howe
Telefon (Büro):
  • +49 421 218-66289
Fax:
+49 421 218-98 66289
Anschrift
Universität Bremen
Institut Technik und Bildung (ITB)
Am Fallturm 1
28359 Bremen
Raum:
  • 2.29

Publikationen

Sammelbände

Artikel in Sammelbänden

Zeitschriftenartikel mit Peer Review

Zeitschriftenartikel

Vorträge

Projekte

Laufende Projekte

  • SteBs – Strukturentwicklung in der Berufsschullehrerbildung
    Laufzeit 01. März 2020 bis 31. Dezember 2024
    Das Projekt SteBs verfolgt das übergeordnete Ziel, die Bremer Berufsschullehrerbildung strukturell zu stärken und weiter auszubauen und damit einen Beitrag zum Bremer Berufsbildungsdialog zu leisten. Auf Basis einer phasen- und fächerübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den an der Berufsschullehrerbildung beteiligten Akteuren werden Konzepte zur Förderung professioneller Handlungskompetenz von Lehrkräften entwickelt und erprobt.

Abgeschlossene Projekte

  • IntAGt – Integration von präventivem Arbeits- und Gesundheitsschutz in Aus- und Fortbildungsberufe der Industrie 4.0
    Laufzeit 01. Juli 2016 bis 30. Juni 2019
    Das Verbundprojekt IntAGt war Teil des BMBF-Förderschwerpunkts „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“. Ziel war es, Maßnahmen zur Förderung von gesunder und lernförderlicher Facharbeit in der digitalisierten industriellen Produktion zu entwickeln und umzusetzen. Ausgangspunkts des Projekts war die zentrale These, dass Fachkräfte als (Mit-)gestalter*innen ihrer eigenen Arbeit wie auch Führungskräfte eine gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltungskompetenz benötigen. Arbeitsanalysen mit einem aus arbeitspsychologischen und berufswissenschaftlichen Methoden kombinierten Analyseverfahren ermöglichten die Beschreibung der beruflichen Handlungsfelder Montage, Systembedienung und Instandsetzung in Hinblick auf Kompetenzanforderungen sowie gesundheitsförderliche und belastende Arbeitsbedingungen. Auf dieser Basis konnten verschiedene Lern-/Lehrkonzepte entwickelt, erprobt und bereitgestellt werden, die sich an die betriebliche Ausbildung, an Berufsschulen und an Fortbildungsinstitutionen wie z.B. Technikerschulen richten.
  • Berufspädagoge@Kompetenzerweiterung Phase II
    Laufzeit 01. März 2015 bis 29. Februar 2016
    (Verlängerung des Projektes BP@Kom II) Im Zentrum des Projektes »Berufspädagoge@Kompentenzerweiterung« stehen die Entwicklung, Erprobung und nachhaltige Etablierung des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs "Berufliche Bildung". Grundlage ist ein "triales Konzept" zur Professionalisierung von Berufspädagogen (IHK), Aus- und Weiterbildnern sowie anderen beruflichen Zielgruppen (z. B. Techniker und Meister).
  • METALOG – Metraframework for Logistics
    Laufzeit 01. Oktober 2013 bis 30. September 2015
    In previous projects foundations were laid for improved, more transparent, more innovative qualifications and training in the sector. The METALOG project aims at concerting and transferring efforts hitherto undertaken by various European logistics projects and initiatives and to consolidate and broaden existing networks and partnerships in the sector.
  • Qualitätsvergleich von Qualifizierungsprozessen bei Mechatronikern: Phase II
    Laufzeit 01. Dezember 2012 bis 31. August 2013
    Anbahnung einer Bildungskooperation Deutschland/USA – Binationale Vergleichsstudie über die Ausbildung von Mechatronikern in der Automobilindustrie.
  • Berufspädagoge@Kompetenzerweiterung Phase II (BP@Kom II)
    Laufzeit 01. März 2012 bis 28. Februar 2015
    Im Zentrum des Projektes »Berufspädagoge@Kompentenzerweiterung« steht die Entwicklung, Erprobung und nachhaltige Etablierung eines berufsbegleitenden Studiengangs nach dem trialen Konzept zur Professionalisierung von Berufspädagogen IHK, Aus- und Weiterbildnern und anderer beruflicher Zielgruppen, wie Techniker und Meister.
  • Sustainabiblity
    Laufzeit 01. Februar 2008 bis 31. Januar 2010
    The project aims to support the successful application of the European Qualification Framework (EQF) by means of the development of application scenarios describing the conditions under which EQF use is expected to take place, namely the environments of national regulations and the description of favourable conditions as well as obstacles.
scroll-top