Suche

Zur Webseite der Universität BremenZur Startseite

Bachelor »Berufliche Bildung«

Überblick

Die Studierenden erwerben in dem sechssemestrigen Bildungsgang Kompetenzen, die sie für die Übernahme von Aufgaben in den Bereichen der Planung, Organisation und Durchführung beruflicher Erstausbildung bzw. beruflicher Fort- und Weiterbildung befähigen. Mit dem Abschluss sind die Absolvent*innen berechtigt, den akademischen Grad eines Bachelor of Science (B. Sc.) zu führen.

Die Schwerpunkte des Studiums liegen zum einen bei den fachlichen Inhalten mit dem Fokus auf mechatronische Anwendungen, zum anderen in den Bereichen Berufspädagogik sowie Berufswissenschaften. Inhaltlich ist das Studium so ausgerichtet, dass sich denjenigen Absolvent*innen, die einen höheren universitären Abschluss anstreben, weitere Alternativen zu einem unmittelbaren Berufseinstieg bieten.

Er wendet sich an Personen mit einer schulischen Hochschulzugangsberechtigung sowie beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangs­berechtigung (z. B. Techniker, Meister).

Der Studiengang ist ein Vollfach-Studiengang (6 Semester).

Es wird empfohlen, vor Aufnahme des Studiums zumindest einen Teil der fachpraktischen Tätigkeit zu absolvieren. Für den Abschluss B.Sc. Berufliche Bildung – Mechatronik ist es notwendig, parallel zum Studium 26 Wochen einer fachpraktischen Tätigkeit zu absolvieren. Diese entfällt für Studienbewerber*innen, die eine Ausbildung absolviert haben.

Anrechnungen

Bereits erworbene berufliche Qualifikationen können eventuell auf das Studium angerechnet werden (individuelle Prüfung auf Antrag, jedoch erst nach Einschreibung!).

    Nach oben scrollen