Suche

Zur Webseite der Universität BremenZur Startseite

Forschung

Leitidee der Berufsbildungsforschung des ITB sind die Analyse, Gestaltung und Evaluation des Wechselverhältnisses von Arbeit, Technik und Bildung. Sie ist in fünf Forschungsfeldern verankert: (1) Arbeit und Technik, (2) berufswissenschaftliche Kompetenzforschung, (3) berufliches Lernen und Lehren, (4) vorberufliche Bildung und Übergänge sowie (5) kompetenzorientierte Berufsbildungssysteme.

Das ITB

Das Institut Technik und Bildung (ITB) wurde im Oktober 1986 gegründet und ist inzwischen eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bremen. Mit etwa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt es zu den größten unabhängigen Forschungseinrichtungen zur Beruflichen Bildung weltweit. Die vier Abteilungen des Institutes werden von Professorinnen und Professoren aus den Fachbereichen 01 (Physik/Elektrotechnik), 04 (Produktionstechnik) und 12 (Erziehungs- und Bildungswissenschaften) geleitet.

Studium

Das ITB betreut zwei Studiengänge: Einen Bache­lor­studiengang (B. Sc.) sowie einen Masterstudiengang (M. Ed.). In unmittelbarer Nähe zur For­schung werden berufspädagogisch und berufswissenschaftlich qualifizierte Lehrkräfte für berufsbildende Schulen in den beruflichen Fachrichtungen Elektrotech­nik, Infor­mations­technik, Metalltechnik und Fahrzeugtechnik ausgebildet.

Aktuelles

Veranstaltungen

Nach oben scrollen