• Corona Update: Bitte vom Besuch im ITB absehen

    04.05.2021
    Aufgrund der fortschreitenden Entwicklung der COVID-19-Pandemie können Sie uns vorerst leider nicht besuchen. Die üblichen Sprechzeiten gelten in dieser Zeit nicht.
  • Das ITB gratuliert Felix Rauner zum 80. Geburtstag

    03.05.2021
    Am 03. Mai wird Prof. Dr. Felix Rauner 80. Der gelernte Elektrotechniker hat nach einem Studium an der Pädagogischen Hochschule Berlin zwei Jahre als Berufsschullehrer und danach als Abteilungsleiter am heutigen Bundesinstitut für Berufsbildung gearbeitet. 1978 trat er die Professur für die berufliche Fachrichtung Elektrotechnik-Informatik und Berufspädagogik an der Universität Bremen an. Dort war er 1986 einer der vier Gründer des Institut Technik und Bildung (ITB), das heute zu den größten und wichtigsten Berufsbildungsforschungseinrichtungen weltweit gehört.
  • Online-Fachtagung vom 19. bis 20. Juli 2021: "Berufliche Orientierung und pädagogische Verantwortung - Status und Perspektiven für die Berufliche Orientierung in den gymnasialen Oberstufen"

    27.04.2021
    Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts „BOGyO – Berufliche Orientierung an der gymnasialen Oberstufe im Land Bremen“ findet am 19. und 20. Juli eine Online-Fachtagung statt. Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts erfolgte durch das Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen gemeinsam mit dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB), Oldenburg unter der Leitung von Prof. Dr. Alisha M. B. Heinemann und Prof. Dr. Rudolf Schröder.
  • Gemeinsames Projekt zur digital gestützten Ausbildung bei KAEFER gestartet

    21.04.2021
    Gemeinsam mit der KAEFER Industrie GmbH führt das ITB ein Projekt durch, in dem ein digital gestütztes, arbeitsprozessorientiertes und kompetenzförderndes Ausbildungskonzept entwickelt und in der Ausbildungspraxis exemplarisch für die Berufe „Isolierfacharbeiter*in“ und „Industrie-Isolierer*in“ implementiert wird. In einer zunächst auf zwei Jahre terminierten Laufzeit werden gemeinsam projektförmig verschiedene technische Tools der Kompetenzwerkstatt (siehe Link im blauen Kasten) zu einem Ausbildungs-Dashboard zusammengeführt, dessen Implementierung durch zahlreiche Workshops berufs- und medienpädagogisch begleitet sowie von Seiten der KAEFER Industrie durch umfangreiche personelle wie auch ausstattungstechnische Ressourcen unterstützt wird. In der Ausbildungswerkstatt in der Getreidestraße der Bremer Überseestadt entsteht dadurch sukzessive ein modernes, medientechnisch umfassend ausgestattetes Ausbildungs- und Schulungszentrum, in dem Ausbildungspersonal und Auszubildende in Zukunft die Potenziale digitaler Medien integrativ für die Gestaltung beruflicher Lehr- und Lernprozesse einerseits und den Erwerb beruflicher Handlungskompetenz andererseits nutzen werden.
  • Crossing Boundaries Conference in Muttenz/Bern am 8. und 9. April

    06.04.2021
    Am 8. und 9. April 2021 findet in Muttenz/Bern, Schweiz, die Crossing Boundaries Conference statt. Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird die Veranstaltung als Online-Konferenz organisiert.
  • Projekt „tekom_LandBauMT“ gestartet

    24.03.2021
    Im Rahmen des Projekts „tekom_LandBauMT – Technische Kommunikation in Lern- und Arbeitsprozessen von Land- und Baumaschinenmechatroniker*innen im Kontext Industrie 4.0“ werden Anforderungen und Bedarfe der Land- und Baumaschinenbranche vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Digitalisierung untersucht.
  • Kooperationsveranstaltung iMOVE und wb-ibb: dreiteilige Workshopreihe startet am 27. Mai 2021

    16.03.2021
    Die wissenschaftliche Begleitung wb-ibb der BMBF-Förderrichtlinie „Internationalisierung der Berufsbildung (IBB)“ veranstaltet, zusammen mit iMOVE, einem Arbeitsbereich der Abteilung "Berufsbildung International" im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), eine dreiteilige Workshopreihe zu verschiedenen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten der Internationalisierung von Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen.
  • Bilateral Technical Workshop: Deutsch-Südafrikanischer Expert*innenaustausch

    15.03.2021
    Am 11.03.2021 fand der deutsch-südafrikanische Expert*innenaustausch zu COVID-19-Folgen, durchgeführt von der deutschen Zentralstelle für internationale Berufsbildungskooperation, GOVET, statt.
  • Das ITB begrüßt Professor Klaus Götz als Gastwissenschaftler

    09.03.2021
    Der Institutsrat hat Herrn Professor Klaus Götz in seiner Februarsitzung für zwei Jahre zum Gastwissenschaftler des Instituts Technik und Bildung ernannt.
  • TACCLE4 CPD erfolgreich abgeschlossen

    19.02.2021
    Das Forschungsprojekt TACCLE4 CPD wurde als Nachfolger dreier früherer TACCLE-Projekte ins Leben gerufen, die sich auf die Förderung der digitalen Kompetenzen von Lehrern im Klassenraum konzentrierten. Ziel des vierten Projekts war es, Strategien und Modelle für die kontinuierliche berufliche Entwicklung (CPD) zu entwickeln, um die digitalen Kompetenzen von Lehrern und Ausbildern in verschiedenen Bildungsbereichen zu fördern. Die Arbeit des ITB fokussierte sich auf den Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung (VET) und baute auf die Arbeit im Projekt Learning Layers auf. Hierfür wurden entsprechende Berichte erstellt, die das Thema Förderung digitaler Kompetenzen mit Kontexten des beruflichen und arbeitsprozessorientierten Lernens verbinden.
  • Projektabschluss DASCHE

    11.02.2021
    Im Juli 2020 endete das Erasmus+-Projekt „Development, Assessment and Validation of Social Competences in Higher Education (DASCHE)”. Die Projektpartner aus Polen, Tschechien, Lettland, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland kamen, trotz unterschiedlicher Herangehensweisen und theoretischer Annäherungen an das Konstrukt sozialer Kompetenz zu dem Ergebnis, dass der Stand in Forschung und Praxis in allen beteiligten Ländern vergleichbar ist.
  • Abschluss des Verbundprojektes "Ladungssicherung – Digital" (LaSiDig)

    29.01.2021
    Im Rahmen des erfolgreich abgeschlossenen Projekts LaSiDig wurde eine innovative mobile Lernlösung entwickelt. Kernziel war es, die Entwicklung von fachlichen und medialen Kompetenzen von Berufskraftfahrer*innen zu fördern. Die entstandene Lernlösung kann sowohl in einem Browser als auch in Form einer App für Android- und iOS-Geräte verwendet werden. Somit wird die Integration in die tägliche Arbeit erleichtert und informelles Lernen gefördert. Gleichzeitig eignet sich die LaSiDig-Anwendung sehr gut für die formale berufliche Ausbildung, um flexible Lernmöglichkeiten zu entwerfen, kollaboratives Lernen zu fördern und neue Perspektiven für Lernthemen zu eröffnen. Sämtliche entwickelte Inhalte werden jedem Nutzer als Open Educational Resources zur Verfügung gestellt.
  • E+-Projekt Dual ECOsystems – EU Alliances for ICT gestartet!

    12.01.2021
    Am 15.12.2020 fand der Auftakt-Workshop zum Erasmus+-Projekt "Dual ECOsystems – EU Alliances for ICT" statt – leider nicht in Bergamo sondern via Zoom. Im Verlauf des Projektes wird ein Kompendium dualer Ansätze der Ausbildung im Informationstechnologie (IT)-Sektor in Italien, Deutschland, Spanien und Nordirland erstellt.
  • Projekt MARIDAL im Rahmen der eQualification 2021

    18.12.2020
    Die eQualification 2021 – eine jährlich stattfindende Statuskonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der geförderten Projekte aus dem Förderprogramm „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ – findet voraussichtlich als Hybridveranstaltung vom 1. bis 2. März 2021 unter dem Motto Gamification statt. Die Fachtagung versteht sich insgesamt als Forum für einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch zum Einsatz digitaler Medien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und bietet eine Bühne für einen breitenwirksamen Transfer von Projektergebnissen. Damit möchte die Veranstaltung einen Beitrag zum gemeinsamen Dialog von Wissenschaft, Politik und Praxis leisten.
  • YoriVET-Nachwuchsveranstaltung von MP-INVET – Meta-Projekt Forschung zur Internationalisierung der Berufsbildung

    06.11.2020
    Durchgeführt durch das Projekt MP-INVET – Meta-Projekt Forschung zur Internationalisierung der Berufsbildung der BMBF-geförderten Projektlinie „IBBF“ (Internationalisierung der Berufsbildungsforschung) fand im Oktober die erste internationale Förderung von Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der internationalen Berufsbildungsforschung statt.
  • European Vocational Skills Week – Workshop zum Thema Artificial Intelligence

    04.11.2020
    Vom 09. bis 13.11.2020 findet die fünfte europäische Woche der Berufsbildung statt. Organisiert wird sie von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und sie findet dieses Jahr zu 100 % online statt. Das ITB veranstaltet im Rahmen der Woche einen virtuellen Workshop zum Thema „Artificial Intelligence in and for Vocational Education and Training“, zusammen mit den Partnern aus dem Projekt Taccle AI – Improving skills and competences of VET teachers and trainers in the age of artificial intelligence.
  • Talk to me, COALA “COgnitive Assisted agile manufacturing for a LAbor force”

    02.11.2020
    In diesem Projekt stehen Menschen im Zentrum wissensintensiver Herstellungsprozesse. Sie müssen kompetent und flexibel sein, um den Anforderungen, welche Facharbeit an sie stellt, gerecht zu werden. Die Ausbildung neuer und die Weiterbildung bestehender Mitarbeiter*Innen in diesen Prozessen ist für Unternehmen zeit- und kostenintensiv. Viele Branchen leiden unter einem Fachkräftemangel, der z. B. durch den demographischen Wandel verursacht wird.
  • EDEN online Conference 2020: Research Paper zu KI und Beruflicher Bildung

    30.10.2020
    Vom 21. bis 23.10.2020 veranstaltete das European Distance Education Network (EDEN) einen dreitägigen Research Workshop unter dem Thema „Enhancing the human experience of learning with technology”. Die Konferenz, die eigentlich in Portugal stattfinden sollte, wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie online verlegt. Die Projektpartner des europäischen Taccle AI-Projekts, welches sich mit den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz (KI) auf die berufliche Bildung beschäftigt, haben dort ein Paper mit aktuellen Umfrageergebnissen vorgestellt.
  • 5. IBB-Fachforum

    14.10.2020
    Am 21.09.2020 fand in digitaler Form das 5. IBB-Fachforum statt. Mit 90 Teilnehmenden war das Fachforum sehr gut besucht und alle IBB-Projekte waren vertreten, worüber wir uns sehr freuen.
  • Erste Schritte in SteBs

    07.10.2020
    Seit dem 1. März 2020 läuft das Projekt „SteBs – Strukturentwicklung in der Berufsschullehrerbildung“. Es ist Teil der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der Universität Bremen. Ziel von SteBs ist es, die Bremer Berufsschullehrerbildung strukturell zu stärken und einen Beitrag zum Bremer Berufsbildungsdialog zu leisten. Insbesondere soll die Kooperation zwischen den drei Phasen der Lehrerbildung (Studium, Referendariat und Fortbildung) gestärkt werden.
  • ICSAS erfolgreich beendet – DIA-CVET gestartet!

    28.09.2020
    Am 31.08.2020 endete das Erasmus+-Projekt ICSAS (Integrating Companies in a Sustainable Apprenticeship System), das auf die Ausbildung in der industriellen Schuhfertigung zielte – am 01.09.2020 startete das Nachfolgeprojekt DIA-CVET; nun liegt der Fokus auf der beruflichen Weiterbildung.
  • Das ITB freut sich über Verstärkung

    06.09.2020
    Nach einjähriger Vertretungsprofessur wurde Frau Prof. Dr. Alisha M. B. Heinemann zum 01.06.2020 zur neuen Professorin im Fachbereich 12 – Erziehungs- und Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Bildungsverläufe und Diversität berufen. Das Fachgebiet bezieht sich auf Bildungsprozesse in einer Migrationsgesellschaft, die sich durch soziale, kulturelle, geschlechtliche und sprachliche Heterogenität auszeichnet. Im Zentrum von Lehre und Forschung stehen von Heterogenität geprägte Lernräume, Schnittstellen zwischen Bildungsinstitutionen sowie Übergänge von Schule in Ausbildung und Beruf.
  • TEEDE-Projekt beendet

    17.07.2020
    Obwohl das Abschlusstreffen (1. Versuch: 01.2020: Changchun, China, 2. Versuch: 03.2020: Moskau, Russland) gleich zwei Mal dem neuen Corona-Virus zum Opfer fiel, konnte das Projekt "TEEDE – Excellenz in dualen Ingenieursstudiengängen" im Juni 2020 nach dreieinhalb-jähriger Laufzeit erfolgreich beendet werden.
  • Workshop zum Thema: Artificial Intelligence for and in Vocational Education and Training: What do teachers and trainers need to know?

    27.06.2020
    Vom 22. bis 24.06.2020 fand die Jahreskonferenz des European Distance Education Network (EDEN) unter dem Thema „Human and artificial intelligence for the society of the future” statt. Die Konferenz, die eigentlich in Rumänien an der Universität Timișoara stattfinden sollte, wurde aufgrund der Covid-19-Pandemie online verlegt. Die Projektpartner des Taccle AI-Verbundvorhabens im Erasmus+-Programm der EU, welches sich mit den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz (KI) auf die berufliche Bildung in ausgewählten Berufe beschäftigt, haben dort einen Workshop zum Thema "Artificial Intelligence for and in Vocational Education and Training: What do teachers and trainers need to know?" veranstaltet.
  • Abschlusskonferenz des DASCHE-Projekts am 28. Februar in Warschau

    17.06.2020
    Am 28. Februar 2020 fand die Abschlusskonferenz des Projekts DASCHE unter dem Titel „Soziale Kompetenzen – die neue Dimension der traditionellen Mission von Hochschulbildung“ in Warschau statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Hochschule für Wirtschaft Warschau (SGH). Rund 100 Teilnehmende aus verschiedenen Ländern besuchten die Konferenz.
  • Projektvorstellung am 23. Juni: „Starterkit“ für duale Ausbildung

    16.06.2020
    Berufsausbildung nach deutschem Vorbild findet europaweit Anklang: Wie die Schuhfertigerausbildung im dualen System, also mit einer Aufgabenteilung zwischen Betrieb und Berufsschule, auch in Ländern eingeführt werden kann, die dieses Modell nicht kennen, darum geht's im Erasmus+-Projekt "ICSAS – Integrating Companies in a Sustainable Apprenticeship System".
  • Taccle AI: Digitales Projekttreffen

    09.06.2020
    Ende April fand das zweite transnationale Meeting im Rahmen des Taccle AI Projekts statt – jedoch nicht wie geplant bei dem Projektpartner in Athen, sondern im digitalen Raum. In dem Projekt beschäftigen sich Vertreter*innen aus fünf europäischen Ländern mit der Frage, welche Auswirkungen Künstliche Intelligenz (KI) auf die berufliche Bildung in Europa hat und wie darauf reagiert werden kann.
  • Vorstellung einer online-Plattform zur Selbsteinschätzung der Lehrkompetenzen von Berufsschullehrkräften am 08.06.2020

    27.05.2020
    Thema der Veranstaltung sind eine vergleichende Gegenüberstellung der Berufsschullehrer*innen-Bildungsgänge aus Deutschland, Litauen und Italien sowie die online-Plattform.
  • Da wird ein Schuh draus: Produktionsfirmen in ein nachhaltiges Ausbildungssystem integrieren

    26.05.2020
    BIBB/NA zeichnet das ITB Erasmus+-Projekt "ICSAS – Integrating Companies in a Sustainable Apprenticeship System" als Apparent Good Practice aus!
  • MeMoApp erfolgreich abgeschlossen

    24.04.2020
    Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) vom 01.04.2017 bis zum 31.03.2020 geförderte Projekt „Medienkompetenz für mobiles, appbasiertes Arbeiten und Lernen (MeMoApp)“ konnte erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.
scroll-top